Hieronymus Bosch: Das Wiener Weltgericht - von J. Junod

Weltberühmt und unfassbar: Seit Jahrhunderten versetzt der niederländische Maler Hieronymus Bosch (um 1450 – 1516) mit seinen spektakulären Bildern die Welt in Staunen: Ist das Genie? Esoterik? Karikatur? Oder reiner Wahnsinn? Bis heute gehen die Meinungen weit auseinander. Hieronymus Bosch – Das Wiener Weltgericht ist Komödie, Museumsbesuch und Gedankenspiel zugleich: Bestaunen Sie das Wiener Weltgerichts-Triptychon – das zweitgrößte Bosch-Gemälde der Welt und Herzstück der Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien – im Original, folgen Sie einer wissbegierigen Kunsthistorikerin auf ihrer Reise durch surreale Flughäfen, aberwitzige Tagungen und eine Welt voller Ketzereien, Derbheit und Rhinozerosse, und vielleicht erfahren Sie die Lösung des Bosch-Rätsels…

Die Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien präsentiert in Zusammenarbeit mit dem für seine interdisziplinären Arbeiten bekannten Label Salon5 und dem Theatermuseum einen außergewöhnlichen Theaterabend mit achtköpfigem Ensemble über die Freuden und Gefahren, denen man sich im Umgang mit dem Meister aussetzt. So haben Sie Kunstgeschichte noch nie erlebt!

Venue

Theatre Museum

Lobkowitzplatz 2
1010 Wien

Current Dates

  • Wed. 22 Nov 2017, 7 p.m.
  • Thu. 23 Nov 2017, 6 p.m.
  • Fri. 24 Nov 2017, 7 p.m.
  • Sat. 25 Nov 2017, 7 p.m.