Letztes Erfreuliches Operntheater

Tot in Wien

Was machen die Wiener am Karfreitag und zu Allerseelen? Sie gehen ins L.E.O., wo „Impresario“ Stefan Fleischhacker und das „Wiener Original“ Antonia Lersch mit Inbrunst und Augenzwinkern die „schöne Leich“ besingen und alles, was man sonst zum Thema wissen muss. Neben Klassikern wie „Wenn i amoi stirb“ oder dem zeitweise verbotenen Lied „Einsamer Sonntag“, das schließlich auf Grund der steigenden Selbstmordrate verboten wurde, gibt es auch zahlreiche Neuentdeckungen und Raritäten zum Thema.