Hawar Amini: Nîştiman* (Heimat)

Nîştiman* erzählt von einer zerstückelten Vergangenheit, die in der Gegenwart unentschlossen vor sich hinschwebt. Von einer Heimat, dessen kurdische Deutung in der Übersetzung unmöglich ist, da sie ohne Zeit und Raum zu sein scheint.

„Nîştiman“, ein Werk von Hawar Amini erzählt von dieser unmöglichen Deutung; einer Deutung, die sich – umhüllt im Kern der „Begrifflichkeit“ - zu etwas völlig Abstraktem und Kontroversem formiert hat.

In der kurdischen Literatur und Musik ist der Begriff „Heimat“ unzertrennlich mit der tragischen Geschichte der Vergangenheit verbunden. Die, durch die Fotografien subtil angedeutete, Gewalt kommt durch diese Fotografien zum Vorschein. Fotografien, welche nun ihre Kraft für die Widerspiegelung der Realität verloren haben: zerkratzt und entfremdet.

Diese Tatsache führt zu einer rhetorischen und metaphorischen Erzählung über Tod und Traumata in der Geschichte der Kurden.

*Nîştiman, zu Deutsch: Die Heimat

Venue

Hinterland Galerie

Krongasse 20
1050 Wien

Current Dates

  • Fri. 26 May 2017, 3 p.m. - 7 p.m.
  • Sat. 27 May 2017, 11 a.m. - 3 p.m.
  • Thu. 01 Jun 2017, 3 p.m. - 7 p.m.
  • Fri. 02 Jun 2017, 3 p.m. - 7 p.m.
  • Sat. 03 Jun 2017, 11 a.m. - 3 p.m.
  • Thu. 08 Jun 2017, 3 p.m. - 7 p.m.
  • Fri. 09 Jun 2017, 3 p.m. - 7 p.m.
  • Sat. 10 Jun 2017, 11 a.m. - 3 p.m.