Barockorchester der MUK

Georg Friedrich Händels Wassermusik und
Georg Philipp Telemanns Hamburger Ebb’ und Flut

Das MUK-Barockorchester sticht für dieses Programm in See. Georg Philipp Telemanns Wasser-Ouverture (Hamburger Ebb’ und Flut) ist eine wunderbare Tonmalerei, die anlässlich der 100-Jahrfeier der Admiralität in der Hafenstadt Hamburg erklang. In seiner Darstellung des Wassers zieht Telemann alle Register der Satzkunst – von der schlafenden Thetis (Ebbe) über die Stürme des Äolus, die das Meer zu einem wilden Gewässer werden lassen. Seine Gigue Ebbe und Flut kann getrost auch als Vorläufer späterer Kompositionen, wie z.B. Smetanas Moldau gesehen werden.

Georg Friedrich Händel komponierte für eine Lustfahrt des englischen Königs Georg I. auf der Themse eine Suite. Seine Wassermusik hatte keinen direkten thematischen Wasser-Bezug. Vielmehr wurde dieser Mix aus französischem, italienischem und englischem Stil von zahlreichen Musikern auf Geleitbooten der königlichen Barke auf der Themse mehrfach gespielt. Die Hits aus diesen Werken fanden schon bald Einzug in das Repertoire der großen Konzerthäuser und freuen sich bis heute größter Beliebtheit.

Barockorchester der MUK
Musikalische Leitung: Jörg Zwicker

Current Dates

  • Wed. 26 Apr 2017, 7:30 p.m.