Anemona Crisan

Anemona Crisans bevorzugtes Medium ist die Zeichnung, die sie in verschiedenen Formaten, als Tuschezeichnung auf Papier oder Leinwand bis hin zu raumgreifenden, monumentalen Installation, auslotet. Zum Vorschein kommt Crisans einzigartige Auffassung der Beziehung von Raum und Körper. In ihren Installationen bezieht die Künstlerin den gesamten Raum mit ein, lässt Figuren, Kuben und Linien entstehen und gibt ihm eine neue, virtuelle Qualität. Die BetrachterInnen können diesen neuen Raum betreten und Teil der Arbeit werden.

In Anemona Crisans jüngster Serie von dunklen, schwarz-weißen Arbeiten nähert sich die Künstlerin immer stärker einer abstrakten Sicht auf den Körper an. Der Blick reicht unter die Oberfläche, es werden innere Strukturen und Geflechte erforscht. In vielen Arbeiten ist der Kopf ein zentrales und wiederkehrendes Motiv. Im Gegensatz zum realen, anatomischen Inneren, sehen wir hier eine abstrakte, innere Struktur, die durch physikalische, technische Eigenschaften, psychische und emotionale Zustände vermittelt. In einer weiteren Serie mit dem Titel „Duelle/Duette“ sind es Figurenpaare, die in einem tänzerischen Duett/ll ineinandergreifen und auseinanderlaufen, sich anziehen und zugleich abstoßen.

In Anemona Crisans Werken geht es nie um ein bestimmtes Individuum und seine persönliche Situation, sondern um grundsätzliche physische und psychische Zustände, die jeden Menschen betreffen.

Das Licht dient der Künstlerin in diesen Werken als konstruktives und atmosphärisches Gestaltungselement, um das Wesen eines denkenden zugleich erdachten Körpers, seine Präsenz und seine Lebendigkeit zu zeigen.

Im Rahmen der Ausstellung im Loft 8 sind aktuelle Arbeiten auf Leinwand und Papier zu sehen.

Current Dates

  • Thu. 30 Mar 2017, 1 p.m. - 6 p.m.
  • Fri. 31 Mar 2017, 1 p.m. - 6 p.m.
  • Sat. 01 Apr 2017, 1 p.m. - 6 p.m.
  • Wed. 05 Apr 2017, 1 p.m. - 6 p.m.
  • Thu. 06 Apr 2017, 1 p.m. - 6 p.m.
  • Fri. 07 Apr 2017, 1 p.m. - 6 p.m.