Dionysos Rising

Oper von Roberto David Rusconi / ÖEA (UA am 19.01.2019 am Teatro
Sanbapolis/Trient/Italien)
Koproduktion von netzzeit mit OPER.A 20.21/Bozen


Menschen im Transit:
Traumatisiert,
hoffend auf eine bessere Zukunft.
Patienten im Warteraum?
Von Mythen Besessene?
Kriegsversehrte im Camp?
Sind Ärzte Götter?
Sind Pfleger Satyre oder Tod-Bringer?
Wie viel Wahnsinn ist normal?
Ist Chaos konstruktiv
Ist Ordnung destruktiv?
– oder umgekehrt?


Komposition: Roberto David Rusconi
Libretto: Roberto David Rusconi nach „Dionysiaka“ von Nonnus von Panopolis, Michael
Scheidl (deutsche Texte)
Musikalische Leitung: Timothy Redmond
Ensemble PHACE
Regie: Michael Scheidl
Ausstattung: Nora Scheidl
Choreographie: Claire Lefevre
Sounddesign: Elias Kern/Florian Bach
SängerInnen: Zachary Wilson (Dionysos), Ray Chenez (Ampelos), Da Yung Cho
(Telete), Anna Quadrátová (Semele)
TänzerInnen: Britt Kamper-Nielsen, Juliette Rahon, Evandro Pedroni, Luan de Lima
Instrumentalensemble: PHACE

Veranstaltungsort

Halle G im MuseumsQuartier

Museumsplatz 1
1070 Wien
Karte

Aktuelle Termine

  • Do. 19. Sep 2019, 20:00
  • Fr. 20. Sep 2019, 20:00
  • Sa. 21. Sep 2019, 20:00