Wiener Festwochen Logo

10000 gestes

Wie in einem bewegten Wimmelbild führen 23 Tänzer*innen individuelle Variationen einer Partitur hunderter Gesten aus, ohne je eine einzige zu wiederholen. Ein Gewitter aus Bewegungen, in dem unser Blick zwischen Einzelereignissen und dem Ganzen hin und her springt. Sobald wir ein Detail entdecken, ist es schon wieder vergangen. Zu verwaschenen Klängen aus Mozarts Requiem in D-Moll formieren sich die stark individualisierten Figuren in den Kostümen des Modedesigners Jean-Paul Lespagnard mit ihren Sehnsüchten, Egos und Ängsten zu Schwärmen kollektiven Exzesses und kollektiver Melancholie. Das Bilden von Gemeinschaften, aber auch deren Konfliktpotenzial sind stets zentrale Themen der choreografischen Erkundungen von Boris Charmatz. Mit 10000 gestes hat er ein hypnotisches Werk erschaffen, das sowohl als animiertes Gemälde im Stil von Hieronymus Bosch, aber auch als künstlerischer Kommentar zu gesellschaftspolitischen Dynamiken gesehen werden kann.

 

Choreografie Boris Charmatz
Produktion Musée de la danse / Centre chorégraphique national de Rennes et de Bretagne
Koproduktion Wiener Festwochen, Volksbühne Berlin, Manchester International Festival (MIF), Théâtre National de Bretagne-Rennes, Festival d’Automne à Paris, Chaillot – Théâtre national de la Danse, Sadler’s Wells London, Taipei Performing Arts Center

 

Schriftliche Kartenbestellung ab sofort bis 20. März 2018:
mit Bestellformular auf www.festwochen.at oder per e-mail: kartenbuero@festwochen.at oder Fax +43 1 589 22 55

 

Wiener Festwochen 2018 - Ein Überblick

Veranstaltungsort

Gösserhallen

Halle 1
Laxenburger Straße 2A
1100 Wien

Tickets & Info

  • 15 - 30 €

Wiener Festwochen

Aktuelle Termine

  • Mi. 13. Jun 2018, 20:30
  • Do. 14. Jun 2018, 20:30
  • Fr. 15. Jun 2018, 20:30