Heeresgeschichtliches Museum

Schutz und Hilfe. Das Österreichische Bundesheer 1955-1991

Die permanente Schausammlung des Heeresgeschichtlichen Museums präsentiert die Geschichte Österreichs bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges 1945.

In der neuen Sonderausstellung wird nun die Geschichte des Bundesheeres der Zweiten Republik von 1955 bis 1991 aufgearbeitet, die Zeit von 1945 bis 1955 wird inhaltlich ebenfalls gestreift. Als Eckdaten dienen zum einen die „Geburtsstunde“ des Österreichischen Bundesheeres 1955 und zum anderen die großen politischen Veränderungen zu Beginn der 1990er Jahre, die in der Ausstellung mit dem Krieg in Jugoslawien abgeschlossen werden. Themen wie „Schutz der Grenze“, „Katastrophen-schutz im Inland“, „Raumverteidigungskonzept“ oder auch „Assistenzeinsatz“ werden dabei behandelt. Sowohl im Innen- als auch im Außenbereich werden zahlreiche Großobjekte wie Panzer und Geländefahrzeuge gezeigt werden. Das hauseigene Soldatenkino lädt nicht nur zum Ausrasten ein, sondern bietet auch die Möglichkeit, historische Ausbildungsfilme anzusehen.

Veranstaltungsort

Heeresgeschichtliches Museum

Arsenal, Objekt 1
1030 Wien

Aktuelle Termine

  • Sa. 20. Okt 2018, 09:00 - 17:00
  • So. 21. Okt 2018, 09:00 - 17:00
  • Mo. 22. Okt 2018, 09:00 - 17:00
  • Di. 23. Okt 2018, 09:00 - 17:00
  • Mi. 24. Okt 2018, 09:00 - 17:00
  • Do. 25. Okt 2018, 09:00 - 17:00
  • Fr. 26. Okt 2018, 09:00 - 17:00
  • Sa. 27. Okt 2018, 09:00 - 17:00
  • So. 28. Okt 2018, 09:00 - 17:00