Der bekehrte Trunkenbold

Mit seinem Werk Der bekehrte Trunkenbold (uraufgeführt 1760 in französischer Sprache) treibt Christoph Willibald Gluck die Entwicklung des Genres weg von der Opéra comique hin zur deutschen Spieloper konsequent voran. Sein Talent in Bezug auf Charakterzeichnung und musikalischen Humor, vor allem in den parodistischen Musiknummern, erreicht hier einen ersten Höhepunkt. Die Neubearbeitung führt zwei neue Figuren und einen zusätzlichen Handlungsstrang in die Geschichte ein, die aus der einstündigen Oper ein abendfüllendes Werk machen.

Veranstaltungsort

Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK)

Johannesgasse 4a
1010 Wien

Tickets & Info

Eintritt frei, Zählkarten ab 13.2. im MUK.theater

Aktuelle Termine

  • Di. 20. Feb 2018, 19:00
  • Mi. 21. Feb 2018, 19:00