RadioKulturhaus, Grosser Sendesaal

Garish

Es wird in mehrfacher Hinsicht interessant sein, Garish im ORF RadioKulturhaus frisch zu erleben – als gereiftes Kollektiv, das immer noch das Neue, Unprobierte, Ungehörte wagt.

Für ihr siebentes Studioalbum "Komm schwarzer Kater" haben Garish in vielerlei Hinsicht die Komfortzone einer etablierten, ja geradezu klassischen Indie-Band verlassen. So klingen Garish 2017 aus mehreren Blickwinkeln erstaunlich anders: Der vertrauten Cselley Mühle wurde ein kleines Studio in Wien vorgezogen, erstmals saß Stefan Deisenberger (Naked Lunch, Nowhere Train u.a.) mit der Band am Produktionshebel. Es wurde reichlich mit neuem Instrumentarium, neuen Einflüssen und Mustern experimentiert. Der Rohheit der letzten Platten stehen diesmal filigrane und vielfältige Strukturen gegenüber. All das, ohne den Boden einer mehr als zwei Jahrzehnte geformten Band-Identität zu verlassen. Garish-Sänger und -Kopf Thomas Jarmer wagt sich mehr als früher aus der Reserve; seine oft lyrischen Metaphern sind geradezu zu inneren Parolen für den geplagten, modernen Menschen geworden. Das Quartett mit seinen eben nicht mehr nur "dezenten melancholischen Klängen" (so eine frühe Beschreibung) kann sich mittlerweile mit insgesamt sieben "Amadeus"-Nominierungen schmücken.

Veranstaltungsort

RadioKulturhaus

Grosser Sendesaal
Argentinierstrasse 30a
1040 Wien

Aktuelle Termine

  • Di. 19. Dez 2017, 20:00