RadioKulturhaus, Grosser Sendesaal

Revolution und Reue: Ein Liederabend mit Gustav & Band

Gustav ruft zur Revolution auf: Die Musikerin, Komponistin und Soundtüftlerin Eva Jantschitsch kommt mit dem eigens für diesen Abend kreierten Programm "Revolution und Reue" und Band in den Großen Sendesaal.

Hinter dem Bandnamen Gustav steht die politisch denkende und grundlegend medienkritische Künstlerin Eva Jantschitsch. Diese komponiert und produziert Songs am Laptop, spielt alle erdenklichen Instrumente und singt – in verschiedenen Sprachen – mit einer Kraft, der man sich als Zuhörer/in nicht entziehen kann. Gustavs Humor verleiht dem Ernst ihrer Musik Leichtigkeit, verbindet Ideenreichtum mit Lässigkeit. Dabei trifft experimenteller Laptop-Sound auf volkstümliche Blasmusik, Schlager und sizilianische Mandolinen. Gustav spielt mit all den Klischees und Eigenheiten der jeweiligen Stile und führt ihr Publikum ein ums andere Mal aufs Rutschparkett – denn die Schunkelseligkeit der Musik steht im krassen Unverhältnis zu den behandelten Themen. Seit einiger Zeit widmet sich Jantschitsch verstärkt Auftragsarbeiten für Theater und Filme, sie hat u.a. die Musik für "Der Alpenkönig und der Menschenfeind" im Burgtheater, "Alles Walzer, alles brennt" im Volkstheater und zum Film "Grenzgänger" von Florian Flicker komponiert. Das Konzert im Großen Sendesaal bestreitet Eva Jantschitsch mit Elise Mory, Rina Kaçinari, Oliver Stotz, Didi Kern und Imre Lichtenberger-Bozoki. Eine Kooperation mit dem Vienna Humanities Festival 2017, das heuer bereits zum zweiten Mal vom Wien Museum und dem Institut für die Wissenschaften vom Menschen veranstaltet wird. Inhaltlicher Ausgangspunkt des diesjährigen Festivals ist das 100-Jahr-Jubiläum der Russischen Revolution 1917.

Veranstaltungsort

RadioKulturhaus

Grosser Sendesaal
Argentinierstrasse 30a
1040 Wien

Aktuelle Termine

  • Sa. 23. Sep 2017, 20:00