Bosch & Burgert - Korrespondenzen

Aus der Ausstellungsreihe Korrespondenzen - Jonas Burgert: Ihr Schön

In der Ausstellungsreihe Korrespondenzen werden in regelmäßiger Folge Kunstwerke aus verschiedenen Gattungen zu Hieronymus Boschs Jüngstem Gericht in Beziehung gesetzt. Ein Künstler, dessen Œuvre Bezüge zu Bosch aufweist, ist der 1969 in Berlin geborene Jonas Burgert. Er zählt zu den spannendsten Künstlern der zeitgenössischen Figuration. Seine oft monumentalen, figurenreichen und farbintensiven wie theatralischen Gemälde erzählen von der menschlichen Ursehnsucht nach Geborgenheit, von Absurditäten, Widersprüchen und Hoffnungen. In ihrem All-over ähneln sie den 500 Jahre alten Werken Boschs, die gern als „Wimmelbilder“ bezeichnet werden.

Jonas Burgert zählt heute zu den spannendsten Künstlern der zeitgenössischen Figuration. Er malt monumentale, manchmal riesenhafte Bilder - wie jüngst das 22 Meter lange Werk Zeitlaich.
Seine Gemälde baut der Maler altmeisterlich auf, von dunklen Gründen zu leuchtender Farbigkeit gehend, die in ihrer Tonalität immer kühler wird. Die figurenreichen und farbintensiven, theatralischen Werke des Künstlers erzählen von Absurditäten, Widersprüchen und Hoffnungen, von unseren alltäglichen Alpträumen. Auf den ersten Blick scheint das Chaos auf den Leinwänden zu regieren. Burgert breitet ein Welttheater vor uns aus, doch geht es ihm nicht um Politik oder Gesellschaftskritik, sondern um das menschliche Grundbedürfnis von Sinnerfüllung und Sehnsucht nach Transzendenz. Der Mensch ist sich selbst der größte Feind, es geht Burgert um die innere Verfassung des Menschen, um Emotionen.

Aktuelle Termine

  • Do. 18. Jan 2018, 10:00 - 18:00
  • Fr. 19. Jan 2018, 10:00 - 18:00
  • Sa. 20. Jan 2018, 10:00 - 18:00
  • So. 21. Jan 2018, 10:00 - 18:00
  • Mo. 22. Jan 2018, 10:00 - 18:00
  • Mi. 24. Jan 2018, 10:00 - 18:00
  • Do. 25. Jan 2018, 10:00 - 18:00
  • Fr. 26. Jan 2018, 10:00 - 18:00
  • Sa. 27. Jan 2018, 10:00 - 18:00
  • So. 28. Jan 2018, 10:00 - 18:00
Alle Daten

Alle Termine

Januar

  • Mo. 29. Jan 2018, 10:00 - 18:00
  • Mi. 31. Jan 2018, 10:00 - 18:00

Februar

  • Do. 01. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Fr. 02. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Sa. 03. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • So. 04. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Mo. 05. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Mi. 07. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Do. 08. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Fr. 09. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Sa. 10. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • So. 11. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Mo. 12. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Mi. 14. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Do. 15. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Fr. 16. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Sa. 17. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • So. 18. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Mo. 19. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Mi. 21. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Do. 22. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Fr. 23. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Sa. 24. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • So. 25. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Mo. 26. Feb 2018, 10:00 - 18:00
  • Mi. 28. Feb 2018, 10:00 - 18:00

März

  • Do. 01. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Fr. 02. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Sa. 03. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • So. 04. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Mo. 05. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Mi. 07. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Do. 08. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Fr. 09. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Sa. 10. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • So. 11. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Mo. 12. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Mi. 14. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Do. 15. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Fr. 16. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Sa. 17. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • So. 18. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Mo. 19. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Mi. 21. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Do. 22. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Fr. 23. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Sa. 24. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • So. 25. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Mo. 26. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Mi. 28. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Do. 29. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Fr. 30. Mär 2018, 10:00 - 18:00
  • Sa. 31. Mär 2018, 10:00 - 18:00

April

  • So. 01. Apr 2018, 10:00 - 18:00
  • Mo. 02. Apr 2018, 10:00 - 18:00