5. Internationales Heinrich Ignaz Franz Biber Festival

Heinrich Ignaz Franz Biber, geboren 1644 in Wartenberg /Böhmen, Schüler in einem Jesuiten-Gymnasium im schlesischen Troppau, war einer der bedeutendsten Komponisten des Barock. Er war vor allem in Salzburg tätig. Die Veranstalter haben aber Wien, wo er vermutlich Unterricht bei dem italienischen Komponisten Antonio Bertali erhielt, als Zentrum des Festivals gewählt.

Erstmals hat es 2013 stattgefunden, 350 Jahre nach Entstehen seiner ersten bekannten Komposition, einem „Salve Regina“ für Sopran, Viola da gamba und Orgel.Mit dem Schwerpunkt auf der französische Musik, treten heuer Künstler aus Polen, Slowakei und Österreich auf. Und nicht nur die weltliche Seite in Bibers und seiner Zeitgenossen Schaffen (Tafelmusik) soll gezeigt werden sondern auch die geistliche Seite: Deshalb werden auch die sakralen Vokalwerke zur Aufführung gelangen.

Das Festival lädt in die Kirche Maria am Gestade ein, einem der ältesten und ganz besonderen Gotteshäuser der Inneren Stadt. Ungewöhnlich in der alten architektonischen Form und ungewöhnlich in der gelebten Gegenwart: die Redemptoristen öffnen die Kirche und der großartigste Raum der Wiener Innenstadt erklingt ganz neu.

Der zweite Veranstaltungstag führt in die Kaiserstraße in den 7. Bezirk, wo der Kaisersaal der  „Klaviergalerie“ diesmal mit Musik für Cembalo solo erklingen wird.
Dazu hören wir die Liebesgedichte von Frauen des 18. Jahrhunderts.

31. Mai, 19:30 Kirche Maria am Gestade, Salvatorgasse 1,1010 Wien
Christoph Urbanetz, Viola da gamba
Hermann Platzer, Theorbe
“Une Soirée“ – avec 21 cordes
französische Musik des 17. Jahrhunderts

1. Juni 19:30 Kaisersaal, Kaiserstraße 10, 1070 Wien
Urszula Stawicka (Stettin, Polen), Cembalo Solo
“Von Frankreich beginnend...“
mit Liebeslyrik von Dichterinnen des 18. Jhdt.

2. Juni, 19:30
Kirche Maria am Gestade, Salvatorgasse 1,1010 Wien
Il Cuore Barocco (Bratislava, Slovakia)
französische Barockmusik

3. Juni, 19:30
Kirche Maria am Gestade, Salvatorgasse 1, 1010 Wien
Pandolfis Consort
Werke von Biber, De Lalande, Kusser und Fux

4. Juni, 19:30 Kirche
Maria am Gestade, Salvatorgasse 1, 1010 Wien
La Tempesta (Warschau, Polen)
Mikołaj Zieleński (1560-1620) Rosarium Virginis Mariae, 1611

Aktuelle Termine

  • Mi. 31. Mai 2017, 19:30
  • Do. 01. Jun 2017, 19:30
  • Fr. 02. Jun 2017, 19:30
  • Sa. 03. Jun 2017, 19:30
  • So. 04. Jun 2017, 19:30