Konzerthaus, Berio-Saal

Ferdinand Schmalz - Christoph Sietzen

Ferdinand Schmalz, Lesung
Christoph Sietzen, Multipercussion

Der diesjährige Bachmann-Preisträger heißt Ferdinand Schmalz. Mit einem skurrilen Text über einen Tiefkühlkostlieferanten, der unversehens zum Komplizen eines Selbstmords wird, überzeugte der 1985 in Graz geborene Dramatiker die Jury.
Diese lobte an Schmalz’ «von gammliger Erhabenheit getragenen Schauergeschichte» Sprachstil, Figurenzeichnung und Dialoge. In der Reihe «Originalton» wird der Autor seinen Siegertext vortragen und seine durchrhythmisierte Sprachkunst pointierten Klängen des Rising Stars am Schlagwerkerhimmel, Christoph Sietzen, aussetzen.

Veranstaltungsort

Wiener Konzerthaus

Berio-Saal. Gewidmet von Kapsch
Lothringerstraße 20
1030 Wien

Aktuelle Termine

  • Mo. 15. Jan 2018, 19:30