Resonanzen Sujet mit Zwei-Euro-Münze

Hespèrion XXI

La Capella Reial de Catalunya
Hespèrion XXI
Nedyalko Nedyalko, Kaval
Yurdal Tokcan, Ud
Hakan Güngör, Kanun
Dimitri Psonis, Santur
Jordi Savall, Dirigent

Karl Markovics, Erasmus von Rotterdam (Sprecher)

„Erasmus von Rotterdam“. Lob der Torheit. Zeitalter und Leben eines grossen Humanisten
Musik von Henry du Bailly, Guillaume Dufay, Juan del Encina, Claude Sermisy, Josquin Desprez, Heinrich Isaac, Hans Leo Hassler, Benedictus Appenzeller u. a.
Texte von Erasmus von Rotterdam, Martin Luther, Niccolò Machiavelli u. a.

Sein Name steht für das größte Bildungsprogramm der Europäischen Union: seit 30 Jahren wirbt und wirkt ERASMUS, das «European Region Action Scheme for the Mobility of University Students », ganz im Sinn des berühmten Renaissance-Gelehrten wider die Einfalt und für geistige Beweglichkeit. Jordi Savalls Hommage an den großen Humanisten lässt Texte und Musik seiner Zeit in lebendigen Dialog miteinander treten und würdigt Erasmus von Rotterdam als pazifistischen Visionär eines von religösem Fundamentalismus heimgesuchten Europa.

Resonanzen 2018 - Festivalprogramm

Veranstaltungsort

Wiener Konzerthaus

Grosser Saal
Lothringerstraße 20
1030 Wien

Tickets & Info

Aktuelle Termine

  • Sa. 20. Jan 2018, 19:30