Die gelbe Straße

Die Wiener Leopoldstadt in den 1930er Jahren: Mitten im jüdischen Ghetto liegt die Gelbe Straße, benannt nach den dort ansässigen Lederhändlern. Hier scheint das kleinbürgerliche Großstadtleben seinen üblichen Lauf zu nehmen: Man trifft sich in der Trafik, im Kaffeehaus und zum Tratsch auf der Straße. Jeder kennt jeden, und weiß etwas über den anderen zu erzählen. 
Die Protagonisten in Veza Canettis „Die gelbe Straße“ sind groteske  Vorstadttypen, trashige , schräge Persönlichkeiten; eine Herausforderung für ein Theater, das am Schnittpunkt von Bildender und Darstellender Kunst steht. 

Veranstaltungsort

Kabinetttheater

Porzellangasse 49a
1090 Wien

Aktuelle Termine

  • Mo. 24. Apr 2017, 17:00
  • Di. 25. Apr 2017, 17:00
  • Mi. 26. Apr 2017, 17:00
  • Do. 27. Apr 2017, 17:00
  • Fr. 28. Apr 2017, 17:00
  • Sa. 29. Apr 2017, 17:00
  • So. 30. Apr 2017, 20:00