Wiener Festwochen Logo

Promised Ends: The Slow Arrow of Sorrow and Madness

Theater/Performance

Der Autor, Regisseur und Performance-Künstler Derrick Ryan Claude Mitchell schafft mit seiner Gruppe Saint Genet bildgewaltige Environments, in denen die Performer*innen physische wie psychische Grenzüberschreitungen durchleben. In seinem „Theater der Grausamkeit“ lässt er assoziativ-mythologische Räume entstehen und erzeugt überbordende Schönheit, die in jedem Moment in Schmerz, Hysterie und extreme Emotionen kippen kann.
Promised Ends: The Slow Arrow of Sorrow and Madness ist der Abschluss eines dreijährigen Arbeitsprozesses rund um die Migrationstragödie der Donner Party, einer Gruppe von Siedler*innen, die die USA durchquerte und unvorstellbare Gräuel durchstehen musste, nachdem sie in der Sierra Nevada in einen Schneesturm geraten war.

Veranstaltungsort

Halle G im MuseumsQuartier

Museumsplatz 1
1070 Wien

Tickets & Info

  • 15 - 30 €

Wiener Festwochen

Aktuelle Termine

  • Di. 16. Mai 2017, 20:00
  • Mi. 17. Mai 2017, 20:00
  • Fr. 19. Mai 2017, 20:00
  • Sa. 20. Mai 2017, 20:00