Konzerthaus, Schubert-Saal

Chorkonzert

Makuhari Sohgoh Gynasium-Chor aus Tokyo
Chor „Stimmlicht“ des Konrad Lorenz-Gymnasiums Gänserndorf

Zwei stimmlich mehrfach ausgezeichnete und doch kulturell so unterschiedliche Chöre treffen sich im schönen Rahmen des Wiener Konzerthauses,um klangvolle Brücken zu sich und den Zuhörern zu bauen.   

Einerseits der 2008 gegründete Chor „Stimmlicht“ des Konrad Lorenz-Gymnasiums Gänserndorf, der unter der Leitung des exzellent ausgebildeten Chorleiters Stefan Lindbichler (Lehrer u.a. Johann Hemersberger, Alois Glaßner, Erwin Ortner) mittlerweile zahlreiche Wettbewerbe gewonnen und 2014 ihre erste CD „Junge Stimmen - Alte Meister) herausgebracht hat. 

Andererseits der weitgereiste Makuhari Sohgoh Gynasium-Chor aus Tokyo, der 1996 gegründet wurde und unter der Leitung von Frau Atsuko Sangu zu einem in Japan viel beachteten Chor mit über 82 Mitgliedern herangewachsen ist. Neben Klassik haben sie natürlich auch zahlreiche japanische „Liedergeschichten“ mit ihm Klanggepäck.  Auch dieser Chor hat bereits an zahlreichen Wettbewerben in Japan teilgenommen und für ihr Gymnasium etliche Gold- und Silbermedaillen ersungen.  

Als eine wirkliche Besonderheit dieses Konzertes gilt die eingangs erwähnte Brücke, über die Sängerinnen und Sänger und Publikum gemeinsam gehen. Es werden vier Stücke von beiden Chören gemeinsam gesungen unter den jeweiligen Dirigenten: „der Irdninger Nacheinand Jodler“ (Volkslied), „only in sleep (Eriks Eisenvalds), „Furusato“ (Volkslied) und „muss i denn zum Städtele hinaus“ (Volkslied).  

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Wiener Konzerthaus

Schubert-Saal
Lothringerstraße 20
1030 Wien

Tickets & Info

Aktuelle Termine

  • Mo. 27. Mär 2017, 19:30