Fidèles d’Amour

Fidèles d’Amour

In einer Trilogie unter dem Sammeltitel „Fidèles d’Amour“ wird sich das Serapions Ensemble mit dem Prozess der Herzensbildung auseinandersetzen. Die drei aufeinander aufbauenden Arbeiten sind vor allem durch drei Erzählungen des iranischen Philosophen Schihab ad-Din Yachya Surawardi (1153-1191) inspiriert, aber auch Gedichte und Lieder aus verschiedensten Werken – vom Gilgamesch-Epos über das Corpus Hermeticum bis hin zu Goethes Märchen – werden zitiert. Nicht Auszusprechendes wird in Tanz und Malerei umgesetzt. Im Zusammenführen der Kulturen des Orients mit jenen des Okzidents werden gesellschaftliche Fragen aufgeworfen und behandelt: Wie sehr gleicht die Gedankenreife der verschiedensten Kulturen einander und wie wichtig wäre es, das Verbindende zu erkennen und sich nicht vom Trennenden fassen zu lassen …

I. DAS RAUSCHEN DER FLÜGEL
Wenn du wahrhaft menschlichen Mut besitzt, verstehe!

Premiere: 2.2.2017
Weitere Termine:3., 4., 9., 10., 11., 16., 17., 18., 23., 24., 25. Februar / 9., 10., 11., 16., 17., 18. März 2017
Eine Geschichte über die Suche eines jungen Mannes nach Erkenntnis und Liebe. Ein Sehnen, das zunächst keine Erfüllung finden kann, weil die Menschen nur wahrnehmen, aber noch nicht verstehen.

II. REBELLION
Wissend wird der Alte wieder jung
Premiere: 5.5.2017
Ist der Mensch gefangen in materiellen Bestrebungen, wird die Welt zu einem Irrenhaus. Die Wärter und Ärzte sind weggesperrt und die Insassen haben die Macht ergriffen. Die Liebe liegt in einer Zwangsjacke des Verlangens. Erst im Erkennen dieser Situation kann es Befreiung geben und Ordnung in die Verhältnisse kommen.
Premiere: 5. Mai 2017, 20 Uhr
Weitere Termine: 5., 6., 11., 12., 13., 18., 19., 20., 25., 26., 27.  Mai 2017
1., 2., 3., 8., 9., 10., 15., 16., 17. Juni 2017
27., 28., 29., 30. und 31. Dezember 2017/ Beginn: 20 Uhr

III. DER RUF
Wir haben eure Sehnsucht angerufen, aber ihr habt euch nicht gesehnt
Premiere Anfang 2018

Wer seine Herkunft vergisst, wird sich wie am Grunde eines ausgetrockneten Brunnenschachts fühlen und das Vergessen wird zu seinem Wesen. Jeder Mensch wird mehrmals in seinem Leben gerufen. Wenn er einem dieser Rufe folgt, wird er seine Bestimmung und sein Wesen am Ende aller Katastrophen in der gebenden Liebe finden.

 

Veranstaltungsort

Odeon

Taborstraße 10
1020 Wien

Aktuelle Termine

  • Do. 28. Dez 2017, 20:00
  • Fr. 29. Dez 2017, 20:00
  • Sa. 30. Dez 2017, 20:00
  • So. 31. Dez 2017, 20:00