Alfons Walde

Alfons Walde: Winterträume

Die Fotografien des Malers Alfons Walde (1891–1958) aus dem Nachlass des Künstlers, die über Jahrzehnte unbeachtet in einer Kiste schlummerten, wurden im Dezember 2014 erstmals im Fotomuseum WestLicht gezeigt. Zur diesjährigen Wintersaison präsentiert die Galerie OstLicht in der Leica Galerie Wien eine Auswahl von Aufnahmen aus dieser spektakulären Entdeckung.

Der weltberühmte Landschaftsmaler Walde entpuppt sich darin auch als Meister der Fotografie – mit Fokus auf den weiblichen Akt. Seine Inszenierungen reichen von klassischen Posen aus der kunsthistorischen Tradition bis hin zu erotisch aufgeladenen, teils pornografischen Szenen.

Während seine Schwarz-Weiß-Fotografien in den frühen 20er Jahren noch an Egon Schiele und Koloman Moser erinnern, ist ab den 1930ern seine Rolle als Vorreiter der Farbfotografie bemerkenswert. Walde benutzte seine Leica mit dem gerade erfundenen Farbfilm und fertigte Diapositive an, die in ihrer malerischen Anmutung faszinieren. Neben dem erotischen Werk entstanden Landschafts-, Porträt- und Architekturaufnahmen. Die Fotografien dienten dem Künstler auch als Anregung und Vorlage für seine Malerei.

Aktuelle Termine

  • Sa. 25. Mär 2017, 10:00 - 18:00
  • Mo. 27. Mär 2017, 10:00 - 19:00
  • Di. 28. Mär 2017, 10:00 - 19:00
  • Mi. 29. Mär 2017, 10:00 - 19:00
  • Do. 30. Mär 2017, 10:00 - 19:00
  • Fr. 31. Mär 2017, 10:00 - 19:00
  • Sa. 01. Apr 2017, 10:00 - 18:00
  • Mo. 03. Apr 2017, 10:00 - 19:00
  • Di. 04. Apr 2017, 10:00 - 19:00
  • Mi. 05. Apr 2017, 10:00 - 19:00
Alle Daten

Alle Termine

April

  • Do. 06. Apr 2017, 10:00 - 19:00
  • Fr. 07. Apr 2017, 10:00 - 19:00
  • Sa. 08. Apr 2017, 10:00 - 18:00