Haus der Musik

Re-Sound Beethoven

Kabinettausstellung

Die neue Sonderausstellung im Innenhof des „Haus der Musik“ ermöglicht einen faszinierenden Einblick in das musikhistorische Projekt RESOUND Beethoven. Es werden die Schauplätze der Ur- und Erstaufführungen von Beethovens großen Orchesterwerken in Wien mit ihren akustischen Eigenheiten vorgestellt und zu einem Rundgang in der heutigen Stadt eingeladen.

Alle Symphonien Ludwig van Beethovens sowie seine wichtigsten Orchester- und Kammermusikwerke wurden unter Beethovens Leitung in Wien erstmals aufgeführt. Ein Großteil der Uraufführungsorte, seien es die Theater oder die prunkvollen Säle in zahlreichen Wiener Palästen, hat sich bis heute erhalten. Sie machen es möglich, der Atmosphäre und dem Klang jener ersten Aufführungen vor rund 200 Jahren nachzuspüren.

Ein Schwerpunkt der Ausstellung liegt auf Beethovens berühmtem Konzert vom 8. Dezember 1813 in der damaligen Aula der Universität Wien (heute Österreichische Akademie der Wissenschaften), bei dem als spektakulärer Solist der automatische Trompeter von Johann Nepomuk Mälzel mit Orchesterbegleitung auftrat.

In Zusammenarbeit verschiedener Forschungsinstitutionen wurde dieser verschollene Musikandroide anlässlich der Jubiläumsfeierlichkeiten "650 Jahre Universität Wien“ wieder zum Leben erweckt. Jakob Scheid schuf 2014/15 ein Remake des Trompeterautomaten, der in der Ausstellung zu erleben ist.

Veranstaltungsort

Haus der Musik Das Klangmuseum

Innenhof
Seilerstätte 30
1010 Wien

Tickets & Info

Aktuelle Termine

  • Sa. 01. Okt 2016, 10:00 - 22:00