Hieroglyphen und Alphabete. 2500 Jahre Unterricht im Alten Ägypten

Im Ägypten der Pharaonen war Wissen Macht und das Schreiben und Rechnen eine elitäre Angelegenheit: Nur Priester und staatliche Amtsträger beherrschten die komplizierte Hieroglyphenschrift, Schulen existierten nur in Form von kostspieligem Privatunterricht. Das änderte sich auch nicht, als in späteren Jahrhunderten die Hieroglyphen vom Griechischen und Lateinischen langsam verdrängt wurden.

Die Österreichische Nationalbibliothek beherbergt zahlreiche bemerkenswerte Objekte aus Papyrus oder Ton, die diese besondere Form des Unterrichts für professionelle Schreiber und schriftkundige Vorleser bis ins arabische Frühmittelalter hinein vermitteln. Eine imposante Fülle an Schreibübungen, Diktaten und Schulaufsätzen, aber auch mathematische Tabellen und bedeutende Reste antiker Schul- und Sachbücher über Mathematik und Geometrie sind in der neuen Sonderausstellung des Papyrusmuseums zu entdecken. „Hieroglyphen und Alphabete“: Highlights aus 2500 Jahren antiker Schul- und Unterrichtsgeschichte.

Veranstaltungsort

Papyrusmuseum

Neue Burg, Heldenplatz
1010 Wien

Aktuelle Termine

  • Sa. 10. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • So. 11. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Di. 13. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Mi. 14. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Do. 15. Dez 2016, 10:00 - 21:00
  • Fr. 16. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Sa. 17. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • So. 18. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Di. 20. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Mi. 21. Dez 2016, 10:00 - 18:00
Alle Daten

Alle Termine

Dezember

  • Do. 22. Dez 2016, 10:00 - 21:00
  • Fr. 23. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Di. 27. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Mi. 28. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Do. 29. Dez 2016, 10:00 - 21:00
  • Fr. 30. Dez 2016, 10:00 - 18:00

Januar 2017

  • So. 01. Jan 2017, 10:00 - 18:00
  • Di. 03. Jan 2017, 10:00 - 18:00
  • Mi. 04. Jan 2017, 10:00 - 18:00
  • Do. 05. Jan 2017, 10:00 - 21:00
  • Fr. 06. Jan 2017, 10:00 - 18:00
  • Sa. 07. Jan 2017, 10:00 - 18:00
  • So. 08. Jan 2017, 10:00 - 18:00