Theater an der Wien, Sujet 2016/17

Ballett: Gespenster

Konversationsstück für Musik in einem Aufzug (1942)

Musik von Nils Petter Molvaer

Ballett nach dem Drama von Henrik Ibsen

Inszenierung Marit Moum Aune 
Choreographie Cina Espejord

Gastspiel des Norwegischen Nationalbaletts Oslo

Premiere: 3. 4. 2017

Sind wir jemals ehrlich genug, um von Lügen unberührt zu bleiben? – Mit dieser Frage beschäftigt sich Henrik Ibsens Drama Gespenster, das die Vorlage für dieses Ballett bildet. „Ghosts ist ein Psychothriller, in dem die Figuren immer mehr von ihrer eigenen Geschichte erfahren“, sagt die Regisseurin Marit Moum Aune über den Abend, „Es geht darum, wie Unausgesprochenes zusehends ins Unerträgliche wachsen kann. Es gehört ungeheurer Mut dazu, mit den eigenen Illusionen Frieden zu schließen.“ Gemeinsam mit der jungen Choreografin Cina Espejord erzählt sie Ibsens Drama als Ballett zur Musik von Nils Petter Molvær. Sie bringen die Geschichte als getanztes Theater auf die Bühne, weil die unmittelbare Ausdruckskraft des Tanzes der Darstellung innerer und äußerer Brutalität in besonderer Weise gerecht zu werden vermag.

Am 15. Juni 2016 um 10.00 Uhr beginnt der freie Kartenverkauf für die Vorstellungen bis 31. Dezember 2016 an den Vorverkaufsstellen (Tageskasse Theater an der Wien, Wien-Ticket Pavillon) sowie per Telefon und im Internet.
Der Vorverkauf für die Vorstellungen ab 1. Jänner 2017 beginnt am 1. September 2016 um 10.00 Uhr.

Veranstaltungsort

Theater an der Wien

Linke Wienzeile 6
1060 Wien

Tickets & Info

  • 14 - 99 €

Wien-Ticket

Aktuelle Termine

  • Mo. 03. Apr 2017, 19:30
  • Di. 04. Apr 2017, 19:30