Theater an der Wien, Sujet 2016/17

The Fairy Queen

Semi-Opera in fünf Akten (1692)

Musik von Henry Purcell                  

Libretto von Thomas Betterton

von William Shakespeare

Inszenierung Mariame Clément

In englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Neuproduktion des Theater an der Wien

Premiere: 19. 1. 2017

Das englische Theater der Restaurationszeit liebte große Bühnenspektakel, die sogenannten Semi-Operas. In ihnen wurde nicht nur gesungen, das halbe Stück bestand aus gesprochenen Dialogen und Tanz. Henry Purcell komponierte mehrere solcher Werke. Der Text von The Fairy Queen präsentiert eine Variante von Shakespeares Sommernachtstraum, worin die eingelegten musikalischen Masken - spiele zwar im Zusammenhang mit der Handlung stehen, aber als eine Art allegorischer oder witziger Kommentar fungieren. The Fairy Queen enthält viel von Purcells bester Musik, melancholische Liebesklagen, satirische Nummern und differenzierte, farbenreiche Instrumentalpassagen. Der Erfolg des 1692 im Londoner
Dorset Garden Theatre uraufgeführten Stückes war enorm. Nach dem frühen Tod des Komponisten geriet sein gesamtes Werk jedoch in Vergessenheit, die Partitur der Fairy Queen verschwand und wurde erst zu Beginn des 20. Jahrhunderts wieder - entdeckt. Seit das Interesse für Musik der Barockzeit erneut erwacht ist, erhielt auch The Fairy Queen wieder größere Aufmerksamkeit.

Am 15. Juni 2016 um 10.00 Uhr beginnt der freie Kartenverkauf für die Vorstellungen bis 31. Dezember 2016 an den Vorverkaufsstellen (Tageskasse Theater an der Wien, Wien-Ticket Pavillon) sowie per Telefon und im Internet.
Der Vorverkauf für die Vorstellungen ab 1. Jänner 2017 beginnt am 1. September 2016 um 10.00 Uhr.

Veranstaltungsort

Theater an der Wien

Linke Wienzeile 6
1060 Wien

Tickets & Info

  • 25 - 148 €

Wien-Ticket

Aktuelle Termine

  • Do. 19. Jan 2017, 19:00
  • Sa. 21. Jan 2017, 19:00
  • Mo. 23. Jan 2017, 19:00
  • Do. 26. Jan 2017, 19:00
  • Sa. 28. Jan 2017, 19:00
  • Mo. 30. Jan 2017, 19:00