Opernball

Wiener Opernball

Der Ball der Bälle im prächtigen Gebäude der Wiener Staatsoper gilt als Treffpunkt der internationalen Prominenz und gesellschaftliches Ereignis ersten Ranges. Wo sonst Opernstars ihren großen Auftritt haben, wird dem Dreivierteltakt gehuldigt: Und 150 Paare, die die Eröffnungspolonaise tanzen, - die Damen in Weiß, die Herren in Schwarz - erleben ihre „Einführung in die Wiener Gesellschaft“. Für alle anderen ist es ein unvergeßlicher Walzertraum im Musentempel an der Ringstrasse, für den sofortige Kartenreservierung empfohlen wird.

Die künstlerische Eröffnung (22.00 bis ca. 23.00 Uhr): Es singen erstmals am Wiener Opernball die international gefragte österreichische Sopranistin Daniela Fally sowie Startenor Pavol Breslik („O légère hirondelle“ aus Mireille und „Ah! Lève-toi, soleil!“ aus Roméo et Juliette sowie gemeinsam „Tanzen möcht’ ich“ aus Die Csárdásfürstin); es spielt das Wiener Staatsopernorchester unter der Leitung von Frédéric Chaslin (Ouvertüre zu L’Étoile sowie Gesangs- und Balletteinlagen); das Bühnenorchester der Wiener Staatsoper unter Witolf Werner (Fanfare) sowie das Wiener Opernball Orchester unter Andreas Spörri (Hymnen, Komiteedarbietungen); das Wiener Staatsballett – mit den Ersten SolotänzerInnen Olga Esina, Maria Yakovleva, Robert Gabdullin und Roman Lazik an der Spitze – und die Ballettakademie der Wiener Staatsoper tanzen von Solotänzer Eno Peci eigens für den Opernball kreierte Choreographien (Josef Strauß’ Mein Lebenslauf ist Lieb’ und Lust, Walzer und Feuerfest!, Polka).

Veranstaltungsort

Wiener Staatsoper

Opernring 2
1010 Wien

Tickets & Info

Wiener Staatsoper - Opernballbüro

Aktuelle Termine

  • Do. 08. Feb 2018