Maske

Resonanzen 2017: "Freizeiten"

Das Festival «Resonanzen» ist nicht nur Wiens ältestes, sondern auch einziges, in ungebrochener Kontinuität bestehendes Festival Alter Musik und weit über die Grenzen des Landes hinaus bekannt.

Das Wiener Konzerthaus schafft mit diesem Festival einen lebendigen Zugang zur «alten» Musik abseits des Musealen. Musik vergangener Jahrhunderte wird so aus der Gegenwart heraus erlebt. Und dabei spannt eine sorgsam entwickelte Dramaturgie unprätentiöse Brücken zur vertiefenden Auseinandersetzung mit dem Reichtum der kulturellen Menschheitsgeschichte.

Freizeiten – so das Motto der «Resonanzen» 2017 – eröffnen Räume, in denen gern «die Seele baumeln» gelassen wird. Ist der Himmel dann auch nicht immer so weit, wie auf der sprichwörtlichen «Einsamen Insel», so werden doch zumindest die Tapeten gewechselt, locken süße Versuchungen zwischen ausgelebten «Hobbies» und «dolce far niente». Der Begriff der «Freizeit» (im Sinne von «Urlaub», «Pause» und «Ruhestand») existiert natürlich schon immer und lange vor dem Industriellen Zeitalter. Doch war er Wandlungen unterworfen und je nach sozialem Status höchst verschieden! Was tat Gott z. B. am siebenten Tag? Schmauchte Bach nur seine Pfeife und fraß Händel nur «täglich einen Kapaun»? Süffige Anklänge an erlauchte und weniger erlauchte Freizeitgestaltungen erarbeiten für Sie Ton Koopmans Amsterdam Baroque Orchestra & Choir, der kubanische Conjunto de Música Antigua Ars Longa, Alfredo Bernardinis Ensemble Zefiro, die norwegischen Barokksolistene, Christophe Rousset, Fabio Biondis Europa Galante u. v. a. m.

Samstag, 21. 1. 2017
The Amsterdam Baroque Orchestra – The Amsterdam Baroque Choir – Dirigent & Orgel: Ton Koopman – Catalina Bertucci, Sopran – Maarten Engeltjes, Countertenor – Tilman Lichdi, William Knight, Tenor – Andreas Wolf, Klaus Mertens, Bassbariton (Bach, Telemann)
Konzerthaus, 19.30 Uhr

Sonntag, 22. 1. 2017
Ensemble Zefiro – Leitung & Oboe: Alfredo Bernardini (Händel, Fasch, Telemann, Scarlatti, Pla, Sammartini)
Konzerthaus, Mozart-Saal, 19.30 Uhr

Montag, 23. 1. 2017
Resonanzen Vorspiel: Lea Desandre, Sopran – Thomas Dunford, Laute (Das Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben)
Konzerthaus, Berio-Saal, 18 Uhr

Conjunto de Música Antigua Ars Longa – Leitung & Sopran: Teresa Paz Román („Karneval!“: Villancicos, Musik aus dem Codex Baltasar Martínez Compañón sowie Tänze aus dem Amerika der Kolonialzeit)
Konzerthaus, Grosser Saal, 19.30 Uhr

Dienstag, 24. 1. 2017
Resonanzen Vorspiel: Ensemble 392: Marie-Sophie Pollak, Sopran – Julia Stocker, Traversflöte – Johannes Ötzbrugger, Theorbe, Barockgitarre – Tizian Naef, Cembalo (La Guerre, Anonymus, Visée, Rameau)
Konzerthaus, Berio-Saal, 18 Uhr

Christophe Rousset, Cembalo (Le Roux, Couperin, Rameau, Royer)
Konzerthaus, Mozart-Saal, 19.30 Uhr

Mittwoch, 25. 1. 2017
Emanuela Galli, Sopran – Mauro Borgioni, Bariton – Diana Fazzini, Viola da Gamba – Tommaso Rossi, Blockflöte – Guido Morini, Cembalo – Evangelina Mascardi, Laute, Leitung (da Milano, de Rore, Tromboncino, Cara u.a.)
Konzerthaus, Mozart-Saal, 19.30 Uhr

Donnerstag, 26. 1. 2017
Graindelavoix – Leitung: Björn Schmelzer (Divitis, Coppini, Gombert, Palestrina u. a.)
Konzerthaus, Mozart-Saal, 19.30 Uhr

Freitag, 27. 1. 2017
Resonanzen Vorspiel: Augustin Lusson, Barockvioline – Mathias Ferré, Viola da Gamba – Darja Zemele, Cembalo (Das Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben)
Konzerthaus, Berio-Saal, 18 Uhr

Resonanzen Essenskonzert: Barokksolistene – Leitung: Bjarte Eike, Violine (Purcell, O’Carolan, Gow, anonyme Catches & Folk-Tunes des 17. & 18. Jhdts.)
Konzerthaus, Mozart-Saal, 19.30 Uhr

Samstag, 28. 1. 2017
La fonte musica – Leitung & Laute: Michele Pasotti (Cordier, Machaut, Senleches, Ciconia u.a.)
Konzerthaus, Mozart-Saal, 19.30 Uhr

Resonanzen Nachtkonzert: Johannes Maria Bogner, Clavichord – Nadja Kayali, Vortrag (Frobergers Reisen. Musik von Johann Jakob Froberger)
Konzerthaus, Berio-Saal, 21.30 Uhr

Sonntag, 29. 1. 2016
Laboratorio ’600 – Pino De Vittorio, Stimme, Barockgitarre, Percussion – Franco Pavan, Theorbe, Barockgitarre, Leitung (Anonymus)
Konzerthaus, Mozart-Saal, 11 Uhr

Resonanzen Vorspiel: Trio InVento: Christine Sedlmeier, Christina Leimgruber, Eva Heitzinger, Blockflöten (Das Programm wird zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben)
Konzerthaus, Berio-Saal, 18 Uhr

Europa Galante – Leitung & Violine: Fabio Biondi – Sonia Prina, Silla – Martina Belli, Claudio – Sunhae Im, Metella – Vivica Genaux, Lepido – Roberta Invernizzi, Flavia – Francesca Lombardi Mazzulli, Celia – Luca Tittoto, Mars (Händel „Lucio Cornelio Silla“)
Konzerthaus, Grosser Saal, 19 Uhr

Ausstellung „Historischer Instrumentenbau“ an verschiedenen Orten im Haus: 21. 1. ab 13 Uhr, 22. 1. ab 10 Uhr

Künstlergespräch im Berio-Saal: Evangelina Mascardi, Bernhard Trebuch; 25. 1. um 18 Uhr

Filmvorführungen im Berio-Saal:
ca. 21.30 Uhr: 23. 1. „Vers le sud“ (Regie: Laurent Cantet, Frankreich, 2005, OmU) / 24. 1. „Menschen am Sonntag“ (Regie: Robert Siodmak, Deutschland 1930, stumm) / 25. 1. „Die Verdammten“ (Regie: Nick Read, RUS/GB 2014) / 26. 1. „Accatone“ (Regie: Pier Paolo Pasolini, Italien 1961, OmU)
um 18 Uhr: 26. 1. Kurzfilm: „Schachfieber“ (Regie: W. Pudowkin, 1925), „Spare Time“ (Regie: H. Jennings, 1939), „Furtwängler dirigiert“ (NS-Propagandafilm, 1942), „Feierabend“ (Loriot, 1977)

Barocktanzkurs im Berio-Saal mit Margit Legler: „L'Allemande“; 28. 1. um 18 Uhr

Veranstaltungsort

Wiener Konzerthaus

Lothringerstraße 20
1030 Wien

Aktuelle Termine

  • Sa. 21. Jan 2017
  • So. 22. Jan 2017
  • Mo. 23. Jan 2017
  • Di. 24. Jan 2017
  • Mi. 25. Jan 2017
  • Do. 26. Jan 2017
  • Fr. 27. Jan 2017
  • Sa. 28. Jan 2017
  • So. 29. Jan 2017