Shekel

Das Gold des Kaisers

Das Münzkabinett präsentiert anlässlich der 125-Jahr-Feier des Kunsthistorischen Museums in einer Sonderausstellung ausgewählte Goldstücke des kaiserlichen Numophylaciums, wie die Münzsammlung der Kaiser unter anderem genannt wurde. Diese für ihre Größe und Qualität, aber auch für die Seltenheit ihrer Münzen bekannte, weltberühmte Sammlung verdankt ihren Ruhm Generationen österreichischer Herrscher, die sich als leidenschaftliche Sammlerpersönlichkeiten erwiesen.

Die Ausstellung widmet sich der bemerkenswerten Bandbreite historischer Goldprägungen von der Antike bis zur Neuzeit und beleuchtet „das Gold des Kaisers“ in all seinen glanzvollen Facetten. Das Spektrum reicht von Goldmünzen des täglichen Geldumlaufs über Mehrfach-Stücke bis hin zu wahren Giganten aus Gold, einzigartigen Sonderprägungen, die der Kaiser für repräsentative Zwecke beziehungsweise als Präsente für hochrangige Persönlichkeiten in Auftrag gab. Wenn Goldstücke dem Kaiserhaus als Geschenk überreicht wurden, gingen sie in die Sammlung ein. Diese war bereits früh Ausgangspunkt für numismatische Kataloge beziehungsweise erste wissenschaftliche Arbeiten und wurde schließlich im 18. Jahrhundert zur Geburtsstätte der Numismatik als moderne Wissenschaftsdisziplin.

Veranstaltungsort

Kunsthistorisches Museum Wien

Münzkabinett
Maria-Theresien-Platz
1010 Wien

Tickets & Info

Aktuelle Termine

  • Mi. 22. Feb 2017, 10:00 - 18:00
  • Do. 23. Feb 2017, 10:00 - 18:00
  • Fr. 24. Feb 2017, 10:00 - 18:00
  • Sa. 25. Feb 2017, 10:00 - 18:00
  • So. 26. Feb 2017, 10:00 - 18:00
  • Di. 28. Feb 2017, 10:00 - 18:00
  • Mi. 01. Mär 2017, 10:00 - 18:00
  • Do. 02. Mär 2017, 10:00 - 18:00
  • Fr. 03. Mär 2017, 10:00 - 18:00
  • Sa. 04. Mär 2017, 10:00 - 18:00
Alle Daten

Alle Termine

März

  • So. 05. Mär 2017, 10:00 - 18:00