Virgilkapelle

Virgilkapelle

Ein Museum des Mittelalters - Wiedereröffnet

Die Virgilkapelle – einer der besterhaltenen gotischen Innenräume Wiens – entstand um 1220/30 als Unterbau für eine geplante Kapelle am Stephansplatz. Wer ihr Bauherr war, wissen wir bis heute nicht. Um 1245 stattete man sie mit Fugenmalereien und Radkreuzen in den Nischen aus, erst später errichtete man darüber die Maria-Magdalena-Kapelle.

Ab dem frühen 14. Jahrhundert diente die Virgilkapelle einer reichen Wiener Kaufmannsfamilie als Familienkapelle, u. a. wurde sie mit einem Altar für den hl. Virgil ausgestattet. Die Maria-Magdalena-Kapelle selbst wurde vor allem von der „Schreiberzeche“, einer Vereinigung von Notaren und Schreibern, als Andachtsort und für ihre Versammlungen genutzt. Ein zusätzliches Geschoss zwischen den beiden Kapellen diente als Karner (Beinhaus).

Nachdem im 18. Jahrhundert die Maria-Magdalena-Kapelle abgebrannt war, geriet auch die unterirdische Virgilkapelle in Vergessenheit. Sie wurde erst 1973 im Zuge des U-Bahn-Baus wieder entdeckt. Nach umfassenden Restaurierungsmaßnahmen ist dieser faszinierende Sakralbau wieder für das Publikum geöffnet, ergänzt um eine kompakte Dauerausstellung über das mittelalterliche Wien.

Veranstaltungsort

Virgilkapelle

Stephansplatz, U-Bahnstation/metro station
1010 Wien

Aktuelle Termine

  • Di. 27. Sep 2016, 10:00 - 18:00
  • Mi. 28. Sep 2016, 10:00 - 18:00
  • Do. 29. Sep 2016, 10:00 - 18:00
  • Fr. 30. Sep 2016, 10:00 - 18:00
  • Sa. 01. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • So. 02. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Di. 04. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Mi. 05. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Do. 06. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Fr. 07. Okt 2016, 10:00 - 18:00
Alle Daten

Alle Termine

Oktober

  • Sa. 08. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • So. 09. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Di. 11. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Mi. 12. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Do. 13. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Fr. 14. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Sa. 15. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • So. 16. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Di. 18. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Mi. 19. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Do. 20. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Fr. 21. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Sa. 22. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • So. 23. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Di. 25. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Mi. 26. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Do. 27. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Fr. 28. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • Sa. 29. Okt 2016, 10:00 - 18:00
  • So. 30. Okt 2016, 10:00 - 18:00

November

  • Di. 01. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Mi. 02. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Do. 03. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Fr. 04. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Sa. 05. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • So. 06. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Di. 08. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Mi. 09. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Do. 10. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Fr. 11. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Sa. 12. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • So. 13. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Di. 15. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Mi. 16. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Do. 17. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Fr. 18. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Sa. 19. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • So. 20. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Di. 22. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Mi. 23. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Do. 24. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Fr. 25. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Sa. 26. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • So. 27. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Di. 29. Nov 2016, 10:00 - 18:00
  • Mi. 30. Nov 2016, 10:00 - 18:00

Dezember

  • Do. 01. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Fr. 02. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Sa. 03. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • So. 04. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Di. 06. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Mi. 07. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Do. 08. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Fr. 09. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Sa. 10. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • So. 11. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Di. 13. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Mi. 14. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Do. 15. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Fr. 16. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Sa. 17. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • So. 18. Dez 2016, 10:00 - 18:00
  • Di. 20. Dez 2016, 10:00 - 18:00