Karlskirche

W. A. Mozart: "Requiem" in der Karlskirche

Orchester 1756 (auf Originalinstrumenten)
Cantus XVII
Solisten der Salzburger Konzertgesellschaft

Im Frühsommer 1791 erhält Mozart von einem unbekannten „grauen Boten" den Auftrag zur Komposition eines Requiems. Diese Totenmesse sollte Mozarts letzte Komposition sein. Und wurde eines seiner beeindruckendsten und auch bekanntesten Werke. Zahlreiche Legenden und Mythen ranken sich um das Requiem - so soll Mozart noch an seinem Totenbett mit Freunden das bewegende „lacrimosa" angestimmt haben.

Die Wiener Karlskirche liegt nur wenige hundert Meter von Mozarts Todesort entfernt und stellt eines der beeindruckendsten und bedeutendsten Bauwerke Wiens dar. Sie ist der Aufführungsort für unsere traditionell seit 2006 an Samstagen stattfindenden Konzerte mit Mozarts letzter Komposition.

Ausführende sind der aus Profi-Sängern bestehende Heinrich Biber Chor und das Orchester 1756, das auf sogenannten "historischen Instrumenten" musiziert. Die Besetzung mit etwa 40 Musikern orientiert sich an der Besetzungsgröße der Uraufführung. Sie erleben also eine Aufführung, die in Ambiente und Klang der Mozartzeit entspricht.

KARTENPREISE
Kat. I: € 44,- (Reihe1 - 6, nummerierte Plätze)
Kat. II: € 36,- (Reihe 7 - 17, freie Platzwahl)
Kat. III: € 29,- (Reihe 18- 23, freie Platzwahl)
Stehplätze: € 12,-
Ermäßigungen:
Kinder und Studenten (bis 26 Jahre)
Kat I € 28,-; Kat II € 22,-; Kat III € 18,-

Veranstaltungsort

Karlskirche

Karlsplatz
1040 Wien

Tickets & Info

Aktuelle Termine

  • Sa. 01. Okt 2016, 20:15
  • Sa. 08. Okt 2016, 20:15
  • Sa. 15. Okt 2016, 20:15
  • Sa. 22. Okt 2016, 20:15
  • Sa. 29. Okt 2016, 20:15
  • Sa. 05. Nov 2016, 20:15
  • Sa. 12. Nov 2016, 20:15
  • Sa. 19. Nov 2016, 20:15
  • Sa. 26. Nov 2016, 20:15
  • So. 04. Dez 2016, 23:45