Schauspielhaus, außen

Sommer

Regie: Elsa-Sophie Jach  

Premiere am 9. Februar 2019

Sean Keller, Gewinner des Hans-Gratzer-Stipendiums 2018, fragt in einer kunstvollen und poetischen Sprache: Welches revolutionäre Potenzial gibt es in unserer Müdigkeitsgesellschaft überhaupt noch? Oder ist die Idee des Aufstands nur noch in einer Nostalgie denkbar? Kann das Festhalten an althergebrachten Normen die Basis für zukunftsorientiertes Handeln darstellen? Was passiert, wenn sich Gated Communities nicht nur im Raum, sondern auch in der Zeit verschließen? Kann man aus der Geschichte lernen, wie die Zukunft geht? 

 

Veranstaltungsort

Schauspielhaus

Porzellangasse 19
1090 Wien
Karte

Aktuelle Termine

  • Mi. 27. Mär 2019, 20:00
  • Fr. 29. Mär 2019, 20:00
  • Sa. 30. Mär 2019, 20:00