Wiener Staatsoper

Eugen Onegin

Inszenierung: Falk Richter
Bühnenbild: Katrin Hoffmann
Kostüme: Martin Kraemer

Eugen Onegin gehört neben der später entstandenen Pique Dame zu den beiden unbestrittenen Musiktheater-Meisterwerken Peter Iljitsch Tschaikowskis. 1879 in Moskau uraufgeführt, erzählt die Oper die Geschichte des Lebemanns Onegin, der von Tatjana unglücklich geliebt wird. Erst spät, zu spät erkennt er in ihr Sinn und Tiefe seines Lebens. Tschaikowskis Werk spiegelt aber auch die russische Spannung wider: zwischen der "modernen" Stadt St. Petersburg - symboliert in Onegin - und dem gefühlvolleren "Mütterchen Russland" - dargestellt durch Tatjana.

Kartenbestellungen via Internet sind ab sofort möglich: www.wiener-staatsoper.at
Beginn des Kartenverkaufs jeweils zwei Monate vor dem Vorstellungstag (z.B. am 1. 9. für 1. 11., am 30. 9. für 30. 11., die Vorstellungen von 1. bis 30. 9. werden jeweils von 1. bis 30. 5., die Vorstellungen von 1. bis 31. 10. jeweils von 1. bis 30. 6. verkauft)
- via Internet: www.staatsoper.at, www.culturall.com
- mit Kreditkarte: Tel: +43 1 513 1 513, Mo bis So, 10 bis 21 Uhr
- an den Tageskassen: Kassenhalle der Bundestheater (1., Operngasse 2), Burgtheater (1., Universitätsring 2), Volksoper (9., Währinger Strasse 78): Mo bis Fr 8 bis 18 Uhr, Sa, So und Feiertag 9 bis 12 Uhr
Stehplätze werden ab 80 Minuten vor Vorstellungsbeginn nur an der Stehplatzkasse (Zugang Operngasse) verkauft.

Veranstaltungsort

Wiener Staatsoper

Opernring 2
1010 Wien

Tickets & Info

  • 13 - 196 €

Aktuelle Termine

  • Sa. 06. Mai 2017
  • Di. 09. Mai 2017
  • Sa. 13. Mai 2017