Wiener Konzerthaus

Balkanroute

Zu sehen ist der Eingangsbereich des Theaters an der Wien, in abendlicher Beleuchtung und einigen Personen vor den Eingangstüren
Theater an der Wien © Rupert Steiner
Zu sehen ist der Eingangsbereich des Theaters an der Wien, in abendlicher Beleuchtung und einigen Personen vor den Eingangstüren

L' Arpeggiata
Musikalische Leitung: Christina Pluhar

Die „Balkanroute", das ist der Fluchtweg der Verzweifelten von Ost nach West, der über den Schauplatz blutiger Kriege in Europa verläuft, die gerade 20 Jahre her sind, und der eine endlose Geschichte von menschlichem Leid erzählt. Für Christina Pluhar und ihr Ensemble L’ Arpeggiata bedeutet die Balkanroute jedoch auch die Geschichte einer faszinierenden kulturellen und musikalischen Wegstrecke. Berührt und erschüttert von der humanitären Tragödie der Flüchtlingskrise, möchte L’ Arpeggiata sein neues Programm geflüchteten Menschen widmen und die Balkanroute musikalisch erklingen lassen. Das Programm erzählt die Geschichte einer reichen Musikkultur: von der Türkei auf die Inseln Griechenlands, von Bulgarien über Mazedonien, Serbien, Bosnien bis ins (einst venezianische) Dalmatien. Mit Gästen wie der bosnischen Sängerin Nataša Mirković, den bulgarischen Großmeistern Petar Ralchev (Akkordeon) und Peyo Peev (Gadulka) und der griechischen Sängerin Katerina Papadopoulou entdeckt L’ Arpeggiata eine andere Geschichte des Balkans, die von kultureller Verbundenheit und inspirierenden musikalischen Begegnungen zeugt.

Veranstaltungsort

Theater an der Wien

Hölle
Linke Wienzeile 6
1060 Wien

Aktuelle Termine

  • Mo. 27. Jan 2025, 19:00