Wiener Konzerthaus

An die Freude

Foto eines Ausschnitts des Deckenfresko im Eroica-Saal des Palais Lobkowith, das einige der Allegorien zeigt
Foto: © Eroica-Saal, Deckenfresko von Jacob van Schuppen (1670-1751) Theatermuseum © KHM-Museumsverband
Foto eines Ausschnitts des Deckenfresko im Eroica-Saal des Palais Lobkowith, das einige der Allegorien zeigt

Am 7. Mai 1824 erlebte Beethovens Neunte Symphonie ihre Uraufführung am Wiener Kärntnertortheater. Aus Anlass des 200-jährigen Jubiläums präsentiert das Theatermuseum ab 1. Mai gemeinsam mit den Wiener Philharmonikern und der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz mit Freude, schöner Götterfunken die bisher größte jemals in Österreich gezeigte Auswahl an bedeutenden Blättern aus Beethovens originaler Niederschrift der Partitur.

Im Begleitprogramm gastieren die Wiener Philharmoniker mit der Konzertreihe: An die Freude

An drei Abenden konzertieren Mitglieder der Wiener Philharmoniker in wechselnden Ensembles mit Kammermusik von Ludwig van Beethoven im intimen Rahmen des Eroica-Saals. Alle für den Zyklus An die Freude ausgewählten Streichquartette stehen in enger zeitlicher Verbindung zu Beethovens Neunter bzw. entsprechen ihre Bearbeitungen auch einer weit verbreiteten Praxis im kammermusikalischen Musizieren, wie es auch im Palais Lobkowitz stattgefunden hat.

15. Mai 2024, 19.00 Uhr
L. v. Beethoven: Streichquartett in a-Moll, op. 132
Lucas Stratmann, Violine
Adela Frasineanu, Violine
Benjamin Beck, Viola
Bernadette Kehrer, Violoncello

29. Mai 2024, 19.00 Uhr
L. v. Beethoven: Streichquartett in B-Dur, op. 130
L. v. Beethoven: Große Fuge, op. 133
Ekaterina Frolova, Violine
Martina Miedl, Violine
Benjamin Beck, Viola
Peter Somodari, Violoncello

12. Juni 2024, 19.00 Uhr
L. v. Beethoven: Zwei Sätze der 6. Symphonie in F-Dur, op. 68 in der Bearbeitung für Flöte und Klavier von Christian Gottlob August Bergt (1771-1837)
L. v. Beethoven: Streichquartett in cis-Moll, op. 131
Yamen Saadi, Violine
Thomas Küblböck, Violine
Sebastian Führlinger, Viola
Peter Somodari, Violoncello
Walter Auer, Flöte
Christoph Traxler, Klavier

Veranstaltungsort

Theatermuseum

Eroicasaal
Lobkowitzplatz 2
1010 Wien

Aktuelle Termine

  • Mi. 29. Mai 2024, 19:00
  • Mi. 12. Jun 2024, 19:00