Wiener Konzerthaus

Dunkle Paarung

Foto einer gelben exotischen Pflanze vor schwarzem Hintergrund, um die Pflanze weiße Fäden gespannt
© Wie-yi T. Lauw / Weltmuseum Wien
Foto einer gelben exotischen Pflanze vor schwarzem Hintergrund, um die Pflanze weiße Fäden gespannt

"Der postkoloniale Blick ist der Blick der Empathie und des Verstehenwollens; (...) der postkoloniale Blick erkennt und anerkennt hybride Kulturen und Identitäten." (Paul Michael Lützeler)

Diese (An-)Erkennung des Hybriden sowie der Entwicklung kolonialer Kulturen und Geschichte thematisiert T. Lauw in ihrer fotografischen Arbeit Dunkle Paarung.  Durch das Verwenden exotischer Pflanzen, verworren in einem Netzgeflecht, wird das Herrschaftsstreben kolonialer Mächte gegenüber indigener Kulturen kritisch beleuchtet. Die Faszination des Exotischen hat eine lange Geschichte und entwickelte sich aus einem zutiefst hierarchischen Verständnis gegenüber dem „Fremden" anderer Kontinente und Kulturen. Das Sammeln „exotischer" Pflanzen gehörte zum Instrument von Kolonialisierungsprozessen und lässt sich selbst als Akt kultureller Aneignung deuten. So formuliert T. Lauw das Aneignen und Auferlegen des Kulturellen als eine prozessuale Entwicklung, deren Spuren und Erinnerungen bis heute und darüber hinaus Identitäten formen.

Veranstaltungsort

Weltmuseum Wien

Hofburg, Heldenplatz
1010 Wien

Aktuelle Termine

  • So. 14. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • Di. 16. Jul 2024, 10:00 - 21:00
  • Mi. 17. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • Do. 18. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • Fr. 19. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • Sa. 20. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • So. 21. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • Di. 23. Jul 2024, 10:00 - 21:00
  • Mi. 24. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • Do. 25. Jul 2024, 10:00 - 18:00
Alle Daten

Alle Termine

Juli

  • So. 14. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • Di. 16. Jul 2024, 10:00 - 21:00
  • Mi. 17. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • Do. 18. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • Fr. 19. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • Sa. 20. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • So. 21. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • Di. 23. Jul 2024, 10:00 - 21:00
  • Mi. 24. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • Do. 25. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • Fr. 26. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • Sa. 27. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • So. 28. Jul 2024, 10:00 - 18:00
  • Di. 30. Jul 2024, 10:00 - 21:00
  • Mi. 31. Jul 2024, 10:00 - 18:00

August

  • Do. 01. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Fr. 02. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Sa. 03. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • So. 04. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Di. 06. Aug 2024, 10:00 - 21:00
  • Mi. 07. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Do. 08. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Fr. 09. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Sa. 10. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • So. 11. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Di. 13. Aug 2024, 10:00 - 21:00
  • Mi. 14. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Do. 15. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Fr. 16. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Sa. 17. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • So. 18. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Di. 20. Aug 2024, 10:00 - 21:00
  • Mi. 21. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Do. 22. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Fr. 23. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Sa. 24. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • So. 25. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Di. 27. Aug 2024, 10:00 - 21:00
  • Mi. 28. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Do. 29. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Fr. 30. Aug 2024, 10:00 - 18:00
  • Sa. 31. Aug 2024, 10:00 - 18:00
Weniger Daten