Ölgemälde / Selbstbildnis des Anthonis van Dyck mit 15 Jahren, braunes Haar und braune Augen

Vielschichtig - Das früheste Selbstbildnis des Anthonis van Dyck

Die Akademie der bildenden Künste Wien zu Gast im Theatermuseum

Das Gemälde, welches van Dyck im Alter von etwa 15 Jahren geschaffen hat, ist ein früher Nachweis der Meisterschaft des begabten Zeitgenossen von Peter Paul Rubens. Die Sonderpräsentation liefert Einblicke in die Ergebnisse eines umfangreichen Restaurierungs- und Forschungsprojekts, bei dem mit Hilfe naturwissenschaftlich-technischer Methoden neue Erkenntnisse zur Entstehungsgeschichte des um 1614 entstandenen Gemäldes gewonnen werden konnten. Ein über die Jahrhunderte gut verstecktes Geheimnis wurde gelüftet: Unter dem Porträt verborgen liegt eine figürliche Darstellung in felsiger Landschaft ­– Ein Bild unter dem Bild!

Entdeckt wurde das unter dem Porträt verborgene Bild anlässlich der Restaurierung des Werks im Jahre 2012 vor seiner Verleihung zur großen monografischen Van Dyck-Ausstellung im Prado, Madrid. Dabei wurde das Tafelbild in der Restaurierwerkstatt der Gemäldegalerie und in Zusammenarbeit mit dem ebenfalls an der Akademie der bildenden Künste Wien angesiedelten Institut für Naturwissenschaften und Technologie in der Kunst (INTK) mit verschiedenen Methoden untersucht. Bildgebende Verfahren wie etwa Röntgen-Radiografie ermöglichen die Sichtbarmachung der übermalten Komposition, die auf der Oberfläche des Gemäldes für das freie Auge kaum wahrnehmbare Spuren hinterlässt.

Veranstaltungsort

Theatermuseum

Lobkowitzplatz 2
1010 Wien
Karte

Tickets & Info

Aktuelle Termine

  • Mo. 19. Apr 2021, 10:00 - 18:00
  • Mi. 21. Apr 2021, 10:00 - 18:00
  • Do. 22. Apr 2021, 10:00 - 18:00
  • Fr. 23. Apr 2021, 10:00 - 18:00
  • Sa. 24. Apr 2021, 10:00 - 18:00
  • So. 25. Apr 2021, 10:00 - 18:00
  • Mo. 26. Apr 2021, 10:00 - 18:00
  • Mi. 28. Apr 2021, 10:00 - 18:00
  • Do. 29. Apr 2021, 10:00 - 18:00
  • Fr. 30. Apr 2021, 10:00 - 18:00
Alle Daten

Alle Termine

Mai

  • Sa. 01. Mai 2021, 10:00 - 18:00
  • So. 02. Mai 2021, 10:00 - 18:00