Zwei abstrakte Torsi in türkisgrau auf hellgrauem Hintergrund

Simon Lehner

Parallel zur World Press Photo Ausstellung zeigt WestLicht ab 11. September in der Reihe zeitgenössischer Positionen in der oberen Galerie ein Projekt des österreichischen Fotografen Simon Lehner.

Für "Men don’t play / Men do play" hat er sich zwischen 2015 und 2019 gleichsam als embedded photographer an die inszenierten Kriegsschauplätze der so genannten Airsoft-Szene begeben. Mit Luftdruckgewehren und Plastikmunition bewaffnet, spielt diese Subkultur in den Wäldern von Ungarn, Tschechien, Polen und Österreich die Schlachten in internationalen Konfliktzonen von Irak bis Afghanistan nach. Die Mobilmachung wir mit hoher Ernsthaftigkeit und enormem Materialeinsatz betrieben – bis zu 1.500 Kombattanten, Panzer, Hubschrauber, echte Taktik und fingierter Tod.

Lehners Arbeit interessiert sich für die Rituale soldatischer Männlichkeit und stellt gleichzeitig die Frage, wie sich Ereignisse mit den Mitteln der Fotografie überhaupt wahrheitsgetreu darstellen lassen. Wenn er den Aufnahmen seiner Kamera gleichrangig digital generierte 3D-Bilder an die Seite stellt, verwischen nicht nur die Grenzen zwischen realem und imitiertem Kriegsgeschehen, sondern auch die Gewissheiten fotografischer Authentizität.

Veranstaltungsort

WestLicht - Schauplatz für Fotografie

Westbahnstraße 40
1070 Wien
Karte

Tickets & Info

Aktuelle Termine

  • Mi. 21. Okt 2020, 11:00 - 19:00
  • Do. 22. Okt 2020, 11:00 - 21:00
  • Fr. 23. Okt 2020, 11:00 - 19:00
  • Sa. 24. Okt 2020, 11:00 - 19:00
  • So. 25. Okt 2020, 11:00 - 19:00