Foto eines Elefanten, der durch Wasser läuft

Wild

Manchen gilt er als der Indiana Jones der Fotografie. Andere sind der Ansicht, ohne ihn wäre die Tierfotografie heute nicht das, was sie ist. Die meisten allerdings halten ihn ganz einfach für den besten Fotografen seines Fachs. Obwohl Michael „Nick“ Nichols kürzlich mit 66 Jahren seine Laufbahn beendet hat, ist er noch immer eine der wichtigsten Figuren des Fotojournalismus. Erste Erfahrungen sammelte er bei der Zeitschrift GEO ehe er drei Jahre später Mitglied der Agentur Magnum wurde. Von 1989 bis 2015 erarbeitete Nichols 30 Reportagen für das Magazin National Geographic. Dabei verfolgte er von Beginn an ein einziges Ziel: wilde, unberührte Landschaften ins Licht zu rücken, und mit ihnen die Geschöpfe, die sie bevölkern. Er versenkte sich ganz in seine Arbeit und verbrachte jeweils mehrere Monate damit, den Tieren so nah wie möglich zu kommen und ihre Lebensweise und ihre Reviere kennenzulernen.

Veranstaltungsort

Naturhistorisches Museum

Maria-Theresien-Platz
1010 Wien
Karte

Aktuelle Termine

  • Mi. 30. Sep 2020, 09:00 - 18:30
  • Do. 01. Okt 2020, 09:00 - 18:30
  • Fr. 02. Okt 2020, 09:00 - 18:30
  • Sa. 03. Okt 2020, 09:00 - 18:30
  • So. 04. Okt 2020, 09:00 - 18:30