Wiener Staatsoper

L’incoronazione di Poppea

Musikalische Leitung Pablo Heras-Casado
Inszenierung Jan Lauwers

Premiere 26. 5. 2021

Nur ein einziges Mal stand eine Oper Monteverdis bisher auf dem Spielplan der Wiener Staatsoper: Unter Herbert von Karajan und in der Inszenierung von Günther Rennert feierte am 1. April 1963 »L’incoronazione di Poppea« in einer »freien Neufassung« ihre Premiere. In der historisch informierten Aufführungspraxis hat sich seither viel getan – nicht zuletzt durch die Pionierarbeit von Nikolaus Harnoncourt und seinem Concentus Musicus Wien. 68 Jahre nach seiner Gründung gibt das Ensemble unter der Leitung von Pablo Heras-Casado nun sein Hausdebüt in der Staatsoper. Regisseur ist der 2014 mit dem Goldenen Löwen der Biennale di Venezia ausgezeichnete Belgier Jan Lauwers. Mit seiner Brüsseler Needcompany schuf er in mehr als 35 Jahren ein Theater, in welchem sich Musik, Schauspiel, Tanz und bildende Kunst immer wieder neu inspirieren. Sein humorvoll-skeptischer Stil begegnet nun dem großen Menschenzeichner Monteverdi in einer Regie, in der sich alle Mitwirkenden auf einer Ebene treffen: »In unserer Version von ›L’incorona-zione di Poppea‹ ist jeder Sänger, jeder Musiker und jeder Tänzer eine eigenständige Kraft – und alle wollen gemeinsam überleben«, erläutert Jan Lauwers.

Aktuelle Termine

  • Sa. 22. Mai 2021
  • Fr. 28. Mai 2021
  • Mo. 31. Mai 2021
  • Do. 03. Jun 2021
  • Di. 08. Jun 2021