Wiener Staatsoper

Carmen

Musikalische Leitung Andrés Orozco-Estrada
Inszenierung Calixto Bieito

Premiere 6. 2. 2021

Nachdem Calixto Bieito als Theaterregisseur Berühmtheit erlangt hatte, war »Carmen« 1999 seine erste große Opernregiearbeit im Rahmen des Musikfestivals Castell de Peralada. Seither ging die Produktion rund um die Welt, Bieito hat diese legendäre Inszenierung mehrfach überarbeitet und verfeinert und wird sie in Wien nun selbst neu einstudieren. Für ihn ist Carmen weder die Männerphantasie einer Femme fatale noch Emanzipations-Symbol, sondern eine individuelle Persönlichkeit. Bieito zeigt die Welt der Soldaten, Arbei-terinnen und Ganoven in einem spanischen Grenzgebiet, frei von »Zigeuner«-Kitsch, Klischeebildern und Sozialromantik, selbst der Flamenco wird unter Carmens Freundinnen nur noch ironisch zitiert. Ganz nebenbei ist diese Inszenierung auch eine Liebeserklärung des Regisseurs an die Menschen seines Heimat-landes. Erstmals wird die weltweit als Carmen gefeierte Anita Rachvelishvili diese Rolle an der Wiener Staatsoper verkörpern. Weitere wichtige Rollendebüts: Olga Kulchynska, sowie in der zweiten Serie Ensemble-Mitglied Vera-Lotte Boecker als Micaëla. In Wien zuhause, aber erstmals an der Staatsoper zu Gast ist Dirigent Andrés Orozco-Estrada.

Aktuelle Termine

  • Sa. 06. Feb 2021
  • Mi. 17. Feb 2021
  • Sa. 20. Feb 2021
  • Di. 23. Feb 2021
  • Fr. 26. Feb 2021
  • Mo. 01. Mär 2021
  • Mi. 26. Mai 2021
  • Sa. 29. Mai 2021
  • Mi. 02. Jun 2021
  • So. 06. Jun 2021
Alle Daten

Alle Termine

Juni 2021

  • Mi. 09. Jun 2021